INSAReport: Schneller zum Ergebnis!

Mit INSAReport Messwerte effizient und komfortabel auswerten und verwalten!

INSAReport 3.0

für rechnerunterstützte Qualitätssicherung (Computer-aided quality assurance / CAQ)

Aus der Praxis – für die Praxis: die von Praktikern entwickelte Erstbemusterungs-Software
INSAReport ist eine PPF-Software (PPF = Produktionsprozess- & Produktfreigabe) für die schnelle und sichere Erstellung, Auswertung und Verwaltung/Dokumentation von Erstmuster-Prüfberichten. Sie hilft Ihnen bei der Beurteilung von Messergebnissen und Prozessen. Die übersichtliche Benutzeroberfläche lässt sich intuitiv bedienen und ermöglicht einen schnellen Zugriff auf alle Inhalte eines Messberichts.

INSAReport Prüfberichte bestehen aus den 3 Abschnitten:
I Prüfberichts-Deckblatt in Anlehnung an VDA2

beinhaltet die Stammdaten:

  • Anschriften werden über die integrierte Adress-Datenbank oder manuell eingetragen.
  • zahlreiche Felder für Teile- und Auftragspezifische Angaben, z.B. Bezeichnung, Ident-Nr.,Datum, Sachbearbeiter usw.
II Datenblätter

Beliebig viele Wertespalten für Teile, gegliedert in beliebig viele Teilegruppen. Hierarchischer Aufbau der Elemente:

  • Ansichten
  • Positionen
  • Merkmale
  • Wertereihen
  • mit den Sollmaßen, Toleranzen, Ergebnissen, eingebetteten Kommentaren, Überschriften (z.B. Zeichnungs-Ansichten), verwendeten Prüfmitteln (Index) etc. zügig erstellt, flexibel veränder- und erweiterbar, Daten sind zwischen verschiedenen Berichten leicht übertragbar.

III Erklärungen am Berichtsende (Anhang)
  • Skizzen (beispielsweise zu Messstellen und Ausrichtung),
  • Fotos
  • berichtsbezogener Prüfmittelindex
Individuelle Berichtsvorlagen

Entwerfen Sie Vorlagen und sparen Sie wertvolle Zeit bei der Erstellung von ähnlich gestalteten Berichten. (beispielsweise Abnehmer- und/oder Teilespezifische Vorlagen)

Zeitgleiches Arbeiten an mehreren Prüfberichten

Sie können mehrere Berichte parallel auf Ihrem Bildschirm öffnen und bearbeiten und hierbei nahezu alle Elemente innerhalb und zwischen den Berichten kopieren*, vervielfältigen oder verschieben**. Alle untergeordneten Elemente werden dabei immer mitgetragen. Tipp: Mit einem größeren Bildschirm können Sie diese Vorteile noch besser nutzen! * Kopieren und Einfügen/Einsetzen / C&P = Copy and Paste **Ziehen und Ablegen / D&D = Drag and Drop

Trennung von Prüfungsarten

INSAReport unterstützt alle Prüfungsarten nach VDA (Band 2.3) und PPAP* (Version 3). Merkmale und Teile werden separat nach Prüfungsart verwaltet. Spezifikationen und Prüfergebnisse werden je Prüfungsart in getrennten Tabellenblättern bearbeitet und getrennt im Prüfbericht ausgegeben. *Produktionsteil-Abnahmeverfahren (Production Part Approval Process)

Getrennt wird nach:
  • Funktionsprüfung
  • Werkstoffprüfung
  • Zuverlässigkeitsprüfung
  • Sichtprüfung
  • Attributivprüfung
  • Haptikprüfung
  • Akustikprüfung
  • Geruchsprüfung
Lieferant- und Abnehmerdaten

INSAReport fasst Daten von Lieferant und Abnehmer in einer Datei zusammen. Sie werden getrennt ausgegeben bzw. angezeigt.

E-Mail-Versand und PDF-Konvertierung

INSAReport-Dateien (ird) lassen sich problemlos via E-Mail versenden und/oder in PDF-Dokumente umwandeln.

  • spielend leicht
  • zeitsparend, insbesondere bei Serienmessungen
  • und ohne Übertragungsfehler
  • aus Messgeräteprotokollen im ASCII-Dateiformat oder direkt mit Online-Datenerfassungsmodulen* von angeschlossenen Messmitteln, wie z.B. Messschieber, Bügelmessschraube, Messuhren u.ä. *Datenerfassungsmodule der Hersteller: -Bobe oder -Steinwald

Erstellen Sie beliebig viele Toleranztabellen, Ihre Sollwerte werden automatisch toleriert! Optional einstellbar: Abfrage zwischen form- und nicht formgebundener Tolerierung. Toleranzen können natürlich auch manuell eingetragen werden. Zudem unterstützt INSAReport das ISO-Toleranzsystem für Grenzabmaße und Passungen (ISO 286) sowie Form- / Lagetoleranzen DIN EN ISO 1101.

ermöglicht die Rückverfolgbarkeit jedes Messwertes auf das verwendete Prüfmittel über einen Prüfmittelindex.

erkennt die Eignung des ausgewählten Prüfmittels nach DIN EN ISO 14253-1 in Bezug auf Messbereich und -genauigkeit.

Die Prüfmitteldatenbank meldet eine Überschreitung des Überwachungstermins bei der Auswahl des Prüfmittels.

Filtern:

Hierbei können Sie selbst gewählte Bereiche eines Berichtes anzeigen, ausdrucken, kopieren und/oder bearbeiten.

Filtern Sie beispielsweise nach:

  • Prüfmittel
  • Merkmalsarten (z.B. Durchmesser, Radien, Längen, Oberflächenrauheit)
  • Ansichten, Positionen
  • Ergebnisse (innerhalb/außerhalb Soll-Spezifikation = i.O./n.i.O.)
  • Teile, Teilegruppen
  • und vielen weiteren Kriterien

Entscheiden Sie zwischen Markieren oder Ein- bzw. Ausblenden der gefilterten Daten.
Die Filterfunktionen erleichtern das Arbeiten, insbesondere in umfangreichen Berichten, erheblich.

Suchen und Finden:

INSAReport hilft Ihnen sowohl beim Finden von Prüfberichten als auch beim Finden von Berichtsinhalten.

Suchen nach Berichten:

  • Speicherort
  • Bearbeiter / Benutzer, Datum / Zeiträume
  • Berichts-Stammdaten, Begriffe / Wörter

Suchen innerhalb eines INSAReport-Berichtes:

  • Zahlenwerte
  • Positionen
  • Begriffe / Wörter

Statistische Auswertung

für SPC (statistical process control / statistische Prozesslenkung)
Mit nur wenigen Klicks werten Sie Ihre Messergebnisse statistisch aus:

Diagramme

Einzelwerte / Klassierte Werte / Kennwerte /
Auswertung Merkmal (Prozessfähigkeit, CPK, CMK) /
Auswertung Prüfmittel

Test auf Zufälligkeit

Runtest / Sukzessive Differenzstreuung / Wallis-Moore-Test

Test auf Ausreißer

Grubbs Test (Größt-/ Kleinstwert) / David-Hartley-Pearson-Test /
Dixon Test (Größt-/ Kleinstwert) /

Anpassungstest

Kolmogoroff-Smirnov-Test / Kolmogoroff-Smirnov-Lilliefors-Test / Chi-Quadrat-Test /
Shapiro-Wilk-Test / Epps-Pulley-Test / D’Agostino-Test

Automatisiert oder manuell:

- Überprüfen, - Maßnahmen festlegen, - Freigeben

Überprüfen Sie Ihre Messprotokolle auf Vollständigkeit und Abweichungen und legen Sie im selben Arbeitsgang Maßnahmen (z.B. Werkzeug-Korrekturen) oder Freigaben fest.

Entscheiden Sie hierbei nach dem Grad der Abweichungen:

INSAReport unterscheidet zwischen…

  • sicher innerhalb
  • unsicher innerhalb
  • unsicher außerhalb
  • sicher außerhalb

…der Spezifikation.

INSAReport verfügt über eine integrierte Benutzerkonten-Verwaltung, so lassen sich jedem Benutzer individuelle Zugriffsrechte zuteilen. Dabei wird zwischen Bearbeiter und Administratoren unterschieden.

Bearbeiter:

Allgemeine Bearbeitungsrechte
Festlegen von Maßnahmen / Freigaben

Administratoren:

Verwalten von integrierter Adress,- und/oder Prüfmitteldatenbank und Toleranztabellen.

Exportieren Sie schnell und einfach Ihre Messergebnisse nach QS-STAT oder in eine Textdatei (CSV) um ihre Daten rasch in andere Anwendungen (beispielsweise MS Excel) zu überführen und weiterzuverarbeiten.

Nach Wunsch speichert INSAReport in selbst gewählten Zeitabständen Ihre Arbeiten und erstellt Sicherungskopien.

Mit INSAReport lässt sich einfach arbeiten. Denn INSAReport wurde von Praktikern entwickelt! Die Benutzeroberfläche ist klar und übersichtlich aufgebaut, so wie Sie es von vielen gängigen Programmen kennen. Die wichtigsten Funktionen können Sie über Icons/Symbole in der Werkzeugleiste, über die Menülisten oder Tastenkombinationen auswählen und aktivieren. Und wenn Sie einmal nicht mehr weiter wissen, finden Sie zu allen Funktionen im integrierten Hilfesystem bzw. Handbuch die notwendigen Informationen.

Sollten Sie zu INSAReport Schulungen benötigen, kontaktieren Sie uns:

Camesma GmbH
Richard-Wagner-Strasse 21
74074 Heilbronn

Telefon: +49 (0)7131 / 58201-0
Telefax: +49 (0)7131 / 58201-15

E-Mail: info@camesma.de
Internet: http://www.camesma.de

Jetzt
30 Tage
Kostenlos
testen
Jetzt Demo anfordern




* Pflichtfeld

Die Demoversion steht Ihnen 30 Tage kostenfrei zu Verfügung. Anschließend benötigen Sie einen Lizenzschlüssel zur Freischaltung der Vollversion. Bitte beachten Sie zur problemlosen Installation und Nutzung der Demoversion unbedingt die unter Download bereitgestellte Installationsanleitung.

INSAReport Support

Notwendige Informationen zur Installation und Lizenzierung.

Technische Voraussetzungen

Hardware:

  • Minimalanforderungen:
    2GHz Single Core CPU (oder 1,6GHz Atom),
    512MB (XP)/1GB (W7) Hauptspeicher, 100MB Plattenplatz
  • empfohlene Hardware:
    2GHz Multi-Core CPU, 2GB Hauptspeicher,
    100MB Plattenplatz

Betriebssystem:

  • Windows XP Professionell SP3
  • Windows 7 Professionell 32 Bit
  • Windows 7 Professionell 64 Bit